03.03.2021

Digitalisierung läuft schleppend

Deutschland kann Zukunft nicht wuppen

Nach einem Jahr massiver Kontaktbeschränkung und Heimarbeitspflichten, könnte man davon ausgehen, dass die Digitalisierung in der Arbeitswelt Fahrt aufgenommen hat. Wie in der Digitalisierungsumfrage 2021 von der IHK jetzt veröffentlicht, ist der grosse Digitalisierungsumschwung in den Betrieben jedoch Fehlanzeige.

Die 3.500 befragten Unternehmen gaben sich selbst zum Thema Digitalisierung nur die Schulnote 2,9. Seit dem Jahr 2017 mit der Selbsteinschätzung von 3,1 hat sich also nicht viel getan.

Die Hauptgründe für die die schleppende Digitalisierung sind bei den Befragten mit 45 Prozent die zu hohe Komplexität bei der Umstellung von Prozessen und Systemen, zusätzlich gaben 40 Prozent zu hohe Kosten und 38 Prozent mangelnde zeitliche Ressourcen an.

Wie der Digitalreport 2021 des „European Center for Digital Competitiveness“ aufzeigt, bemängeln auch die deutschen Bürger das Tempo bei der Digitalisierung. So sehen lediglich 16 Prozent der Deutschen, dass die Digitalisierung und Vernetzung der Behörden in einem ausreichendem Maße ausgebaut wird. Im Jahr 2019 waren dies noch 25 Prozent.

Vor allem auch im Gesundheitswesen sind nur noch 26 Prozent der Befragten der Meinung, dass es eine nennenswerte digitale Entwicklung gibt. 2019 waren dies noch 38 Prozent.

Möchtest du die Digitalisierung mit vorantreiben und dich entsprechend voranbringen, dann helfen wir dir bei einem Coaching oder mit deinem persönlichen Fairmittler. Mit uns erstellst du auch einfach und schnell deinen Lebenslauf, Bewerbungsschreiben oder gar Kündigungsschreiben.

Willst du gemeinsam mit uns die Konjunktur anzukurbeln, bewirb dich bei uns auf eine lukrative Nebentätigkeit.