21.02.2021

Hat das Verkehrskonzept Auto eine Zukunft?

2,5 Milliarden Euro für Autobauer

2,5 Milliarden Euro für Autobauer

Durch einen der grössten Marketingtricks, erscheint uns der Autobesitz trotz ernstzunehmender Kritik immer noch als normal. Denn mit dem Einzug der Autos in die Kinderzimmer wurden nicht nur die bis dahin dominierenden Eisenbahnen oder Pferdefiguren verdrängt, sondern auch das stetige Samenkorn für den Besitz eines solchen Vehikels gelegt.

Spätestens seit der Ölkrise in den 70ern wird das Auto in vielerlei Hinsicht als kritisch betrachtet. Aufgrund der Überbevölkerung und drohender Ressourcenknappheit, wird auch eine Elektrifizierung diese Kritik an dem verschwenderisch daherkommenden Verkehrskonzept "Auto" nicht abreissen lassen.

Ungeachtet dieser auf Nachhaltigkeit getrimmten Entwicklungen, pumpt das Bundeswirtschaftsministerium die nächsten vier Jahre weitere Milliarden Euros in die politische Lieblingsbranche.

In dem jetzt neu bekannt gegebenen Förderprogramm „Zukunftsinvestitionen in der Fahrzeugindustrie“ werden für Autobauer und Zulieferer von 2021 bis 2024 insgesamt 1,5 Milliarden Euro ausgepriesen.

Die Begründung für diese Finanzausgaben klingt ein bisschen so, wie der gewollte Nebeneffekt des Spielzeugautos. Angeblich möchte man die „digitale und nachhaltige Zukunft“ des Automobils absichern. Obwohl diese Entwicklung seit 2003 voll am Laufen und schon wieder am Abklingen ist.

Dem aber noch nicht genug, stellt die Bundesregierung für das künstliche Weiterleben des Autos neben dem Förderprogramm „Zukunftsinvestitionen in der Fahrzeugindustrie“ eine weitere Milliarde Euros an Steurgeldern mittels dem „Zukunftsfonds Automobilindustrie“ bereitet.

Ob diese 2.500.000.000 Euros in die Zukunft unserer Kinder wirklich gut angelegt sind, scheint fraglich. Zumal andere Verkehrskonzepte mit weitaus größerem Zukunftspotential schon in den Startlöchern stehen. Diese wird Deutschland und Europa aber wohl wieder einmal verschlafen.

Bekommst du keine Milliarden an Zuschüssen für dein Weiterleben, dann kannst du mit uns die Konjunktur ankurbeln und dir ein lukratives Nebeneinkommen sichern. 

Bist du auf dem Weg in eine Zukunftsbranche, stellen wir dir einen Fairmittler zur Seite und helfen dir bei deinem Coaching. Mit unseren Webtools erstellst du schnell und einfach deinen Lebenslauf, Bewerbungsschreiben oder gar Kündigungsschreiben.