22.10.2020

Influencer Sozialabgabe

Dein Künstlerbeitrag für 2021

Du hast ein Aquarell getupft, eine Skulptur geformt, eine Instastory gepostet, nen Clip geyoutubed oder einen heissen Song gemixt? Dann lass uns teilhaben.

Leider musst auch du jemanden teilhaben lassen. Erzielst du nämlich Einnahmen aus deiner künstlerischen Ader, dann greift dich die sogenannte Künstlersozialversicherung auf.

In diese gesetzliche Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung für selbständige Künstler und Publizisten musst du dann einzahlen. Wie als ganz normaler Arbeitnehmer trägst du dabei die Hälfte der Pflichtabgaben.

Die andere kommt durch einen 20 prozentigen Bundeszuschuss sowie die restlichen 30 Prozent durch eine Zwangsabgabe von Unternehmen, die künstlerische und publizistische Leistungen verwerten.

Die Künstlersozialabgabe wird wie die anderen Sozialabgaben auch als Umlage erhoben. Heißt, du baust dir mit deinen monatlichen Zahlungen kein eigenes soziales Polster auf, sondern finanzierst immer schön die aktuellen Fällen plus Verwaltung.

Die Abgabehöhe wird jährlich für das jeweils folgende Kalenderjahr ermittelt. Grundlage dafür sind alle in einem Kalenderjahr an dich als selbständigen Künstler oder Publizisten gezahlten Entgelte.

Vorgestern war es nun wieder soweit. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gab die Beitraghöhe für 2021 bekannt. Musstest du in diesem Jahr 4,2 Prozent deiner Entgelte an die Künstlersozialversicherung zahlen, so sind es im nächsten dann 4,4 Prozent.

Viele der 190.000 pflichtversicherten selbständigen Künstler und Publizisten stehen aktuell vor massiven existenziellen Sorgen. So hat der Bund mit einem Entlastungszuschusses in Höhe von 23 Millionen Euro den eigentlichen Anstieg des Pflichtbeitrags auf 4,7 Prozent ritterlich verhindert.

Aufgrund der zu erwartenden Ausfälle, dürfte bei diesem kleinteiligen Treiben der Sinn einer solchen Abgabe im Vergleich zum verursachenden Verwaltungsaufwand bald wieder aufflammen.

Willst du als Influencer oder klassischer Künstler kreativ werden oder eine andere Passion verfolgen, dann empfehlen wir dir unser Coaching. Brauchst du Unterstützung bei der Erstellung deines Lebenslaufes, eines Bewerbungsschreibens oder gar deiner Kündigung, dann nutze gern unsere Anwendungen dafür.