19.02.2021

Kurzarbeit geht weiter

Autobauer fahren verstärkt Kurzarbeit

Krise zwingt zu Kurzarbeit

Das staatliche Instrument der Kurzarbeit soll Entlassungen aufgrund eines überschaubaren, wirtschaftlich schwierigen Zeitraums verhindern.

Aktuelle Zahlen zur Kurzarbeit gibt es keine. Die von der Agentur für Arbeit veröffentlichten Monatszahlen sind lediglich Schätzungen. Die wirklichen Zahlen werden erst ein halbes Jahr später bekannt gegeben.

Auch die jetzt veröffentlichten Zahlen des Münchener Ifo-Institutes zum Thema Kurzarbeit sind nur Hochrechnungen. Nach diesen haben im Januar 2021 rund 31 Prozent der Unternehmen Kurzarbeit beantragt.

Von den Unternehmen der Reisebranche beantragten gut 90 Prozent Kurzarbeit. In der Gastronomie lassen 86 Prozent der Unternehmen kurzarbeiten.

Dadurch sind wohl im Januar rund 2,6 Millionen Beschäftigte in Kurzarbeit gewesen sein. Die Hälfte davon kommt aus dem Einzelhandel und der Autoindustrie. Bei den Autobauern zeigt der Trend zu weiter steigenden Kurzarbeiterzahlen.

Möchtest du uns helfen die Konjunktur anzuschieben, dann bieten wir dir eine lukrative Nebentätigkeit. Bist du auf dem Weg in ein neues berufliches Leben, unterstützen wir dich mit einem speziellen Coaching oder mit deinem persönlichen, kostenfreien Fairmittler. Mit unseren Onlinetools erstellst du einfach und kostenfrei deinen Lebenslauf, Bewerbungsschreiben oder gar Kündigungsschreiben.