22.02.2021

Sabbatical gefällig?

Dein Weg aus dem Honigglas

Hast du das Gefühl, in einem Honigglas zu schwimmen? Dann nehme mal Abstand und befreie dich. Auf neudeutsch, mach einen „Sabbatical“.

Der Wandel in der Arbeitswelt, aber auch im privaten Leben kostet jede Menge Energie. Arbeitsinhalte und Arbeitsmittel verändern sich rasant. Das Golf-Garage-Garten-, kurz G3-Leben unserer Eltern verschwindet und stellt keinen Massstab mehr dar.

Das Puppenspiel aus unser Kindheit krümmt sich in der Delle des Universums. Der politische und gesellschaftliche Dauerschlaf, ist mit einem Paukenschlag letztes Jahr beendet worden. Während die einen noch schlaftrunken Torkeln und dem Traum von alten Zeiten nachhängen, sind die Macher der Republik schon hektisch am neu gestalten.

In diesem wirren Gemengelage gilt es nun das eigene Rollenmodell zu überdenken und neu zu gestalten. Gerade aktuell ist dafür keine oder eine hervorragende Zeit.

Während die einen zwischen Heimschule, Videokonferenzen und dem Studium immer komplexerer gesellschaftlicher Regeln ihr Leben verbrauchen, darf ein anderer Grossteil sich ungewollt neu orientieren.

Um das Bad im Honigglas zu beenden, müssen sich beide Gruppen dringend Zeit für sich nehmen.

Berufstätige haben dabei zwei Möglichkeiten. Entweder vereinbaren sie mit ihrem Arbeitgeber eine ordnungsgemässe Auszeit oder kündigen konsequent.

Jedoch muss im Fall einer Kündigung, diese gut vorbereitet und kontrolliert ablaufen. Denn ist man nach dem beruflichen Ausscheiden auf Sozialversicherungsleistungen angewiesen, muss vieles und vor allem Fristen beachtet werden.

Ist man gewollt oder ungewollt wieder Frau oder Herr seines eigenen Lebens, dann ist dies die beste Zeit, mal geistig auf Reisen zu gehen, wo man sich künftig selbst beruflich wiedersieht. Dafür kann man sich auch adäquate Hilfe geben lassen. Statt einer aktuell sowieso schwierigen Weltreise, helfen spezialisierte Coaches bei der Neuorientierung.

Bist du im Leistungsbezug bei einer Arbeitsagentur oder einem Jobcenter kannst du dir dieses Einzelcoaching sogar vollständig fördern lassen.

Wenn du bei so einem Coaching Unterstützung benötigst, stehen wir dir gern Seite. Bist du wieder klaren Kopfes und voll neuem Tatendrang, erstellst du bei uns einfach deinen Lebenslauf, Bewerbungsschreiben oder gar Kündigungsschreiben.